Zuhause in New York studieren

Zuhause in New York studieren

Dank Digitalisierung kann für eine handvoll Dollars, vom heimisches Sofa aus, an einer amerikanischen Elite-Uni studiert werden. Oder an der Sorbonne, in Hongkong und Katar.

MOOC

Wahrlich, das Internet bietet unendliche Vielfalt für Verblödung.

Richtig ist jedoch auch, dass es für Interessierte alle erdenklichen Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung bietet. Eine immer beliebtere Variante sind dabei sogenannte MOOC, zu neudeutsch massive open online courses. Dies sind frei zugängliche Lernangebote, Lehrgänge und Kurse, die bequem von jedem Ort der Welt belegt werden können; eine gute Internet Anbindung vorausgesetzt.

Von kleinen Mini-Seminaren über Gärtnerei oder Montessori-Pädagogik, bis zu ausgewachsenen Studiengängen aller Art, ist so ziemlich alles vertreten. Und wir sprechen nicht von 20 oder 200, sondern zehntausenden Angeboten.

Die Kunst besteht darin, etwas Passendes zu finden, sich zu entscheiden und bis zum Kurs-Ende durchzuhalten.

Eine Kleine Auswahl an MOOC Anbietern, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Vorteile von MOOC

Die Vorteile liegen bei dieser Form des Lernens klar auf der Hand:

Viele Kurse sind kostenlos oder sehr günstig. So Belege ich gerade einen Programmier-Kurs mit 26 Stunden Video-Lektionen für schlappe 11€. Wer auf ein Zertifikat für seinen Lebenslauf verzichten kann, braucht in vielen Fällen sogar überhaupt nichts zahlen.

Das Studium ist, nicht immer, aber häufig, jederzeit und nach Belieben möglich. Wann immer es gerade zeitlich passt, logge ich mich dann ein und kann jede Lektion oder Vorlesung so oft pausieren und erneut anschauen, wie ich möchte. Eine per Handy App und Kopfhörer in der Bahn begonnene Vorlesung kann später am PC oder Tablet fortgeführt werden. Der aktuelle Verlauf wird in einer Cloud synchronisiert, darum weiß dass System stets, wo ich zuletzt aufgehört habe. Übrigens, auf gleiche Weise entsteht dieser Artikel gerade an einer Bushaltestelle, während ich auf Linie 3 warte. Zuhause mache ich dann irgendwann weiter.

Im Gegensatz zu Fachbüchern, die in einer sich exponentiell verändernden Welt nach einigen Monaten veraltet sind, findet man im Netz stets aktuelle Kost.

Bildung wird für alle Gesellschaftsschichten erreichbar. Die Ausrede, es sei zu teuer oder nicht möglich, aufgrund seiner sozialen Herkunft weiter zu kommen, gilt nur noch bedingt.

Nachteile von MOOC

Selbstverständlich gibt es auch Nachteile, wie der mangelnde persönliche Austausch mit Gleichgesinnten oder eine fehlende persönliche Betreuung. Einige dieser Negativpunkte sind unter folgendem Link gut zusammengefasst:

https://karriere-guru.de/mooc-massive-open-online-courses/

Letztlich ist es eine persönliche Geschmacksfrage, ob MOOCs für einen selbst der geeignete Weg sind. In jedem Fall stellen sie eine gute Alternative zu Präsenz- Veranstaltungen mit fester örtlicher und zeitlicher Bindung dar.

Viele Grüße,

Olliwaa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.